All your Bass belong to us!

Bass
Der veränderte Spannring ist hübsch, die Spannschrauben weniger. Da muss ich nochmal ran…

 

KORG DRM-1
Ich will doch nur frikkeln- Ich hab nur zweimal gefeilt….

Lange Zeit stand meine Bassdrum aus meinem Akustik-Set ungenutzt im Keller herum. Meine Versuche dieses ( nebenbei bemerkt: nicht so dolle) Instrument zu verkaufen scheiterten. Die Wochen vergingen bis ich eines Tages ein KORG DRM-1 Modul von Ulli Flür geschenkt bekam. „Aus 1 und 1 mach 1“ lautete die Lösung zur sinnvollen Nutzung beider Geräte. Da ich kein 19Zoll-Rack benutze (Ich habe ja nur meine Koffer) und ich ausserdem das DRM-1 (ausnahmsweise!) NICHT auseinandernehmen wollte habe ich aus der Bassdrum ein E-Drum-Sensorenfeld gebaut und das DRM-1 als Drummodul in den Kessel eingebaut. Letzteres musste nur an zwei Stellen abgefeilt werden, aber das war der maximal invasivste Eingriff den ich diesem Vintage Drum-Sequencer antun musste.

220volt und Schalter
Stromzufuhr und Hauptschalter.

Die Drum( bisher noch Namenlos) funktioniert, allerdings gibt es noch ein paar Stellen welche optimiert werden müssen. Zum Einen fehlt noch ein Basspedal und zum Anderen ist die Abstimmung der fünf Trigger noch nicht ganz sauber. Da dies das erste MAL ist, dass ich mich mit dem  Thema „DIY E-Drum“ beschäftige, habe ich bestimmt noch ein bisschen mit der Vollendung dieses Instruments zu tun. Die MIDI-Funktionalität, der Sequencer und der Vintage-Look erhöhen jedenfalls die Chance dieses Stück in mein Setup einzubauen.