Plants & Taiko

Ein Pflanzen-Feedback-Duett

Eine besondere Spielart musikalischer Attitüde ist mir letzlich aufgefallen und ich war direkt begeistert. Das Kollektiv Datagarden hat eine Galvanometer-Schaltung entwickelt mit dem sich winzig kleine Stromflüsse an ALLEM messen lassen und in Midi-Signale umwandeln kann. So kann zB. der Stromfluss lebender Objekte hörbar gemacht werden. Datagarden benutzt dazu Pflanzen und nennt die Schaltung entsprechend „Midisprout“ Die Schaltung muss man, ganz DIY, selber zusammenlöten und ein ATMEGA auf dem Board rechnet die Galvanometerereignisse in Midisignale um. Datagarden lädt dazu ein das
Feld der Biosonifikation mit ihnen gemeinsam zu erforschen und Ergebnisse zu veröffentlichen. Das klingt interessant….

Da ich ja durch die enorme Arbeit an meinem neuen Heim im letzten 3/4 Jahr sehr beschäftigt war konnte ich in dieser Zeit nicht viel experimentieren. Am Ende der meisten Arbeit war ich froh dass ich nach dem Umzug mein Labor wieder neu einrichten konnte. Ich konnte endlich wieder Musik machen! Eine große Freude bereiten ein Sampleset japanischer Taikos auf meinem elektrischen Drumset. Aus einer schrecklich klingenden Marching-Snare baute ich ein grosses Triggerpad auf dem ich nach Herzenslust die grossen Trommeln schlagen konnte. Herrlich!

Nachdem mein Mangel an rhytmischer Betätigung abgearbeitet war stöpselte ich meine Zimmeraralie per Midi-Sprout an meine Taikos. Jenseits der bisherigen Verwendung- dem herumklimpern auf daitonischen Skalen, ballerte meine Zimmeraralie wunderschön auf die Trommeln als wäre sie bei Grossmeister Eitetsu Hayashi in die Lehre gegangen. Im Duett mit einer Drone die ich per Patch in einen Patchblock gepackt hatte klemmte ich den Ausgang der Drone an Kollege Zimeraralie und fertig war die Feedbackschleife in die pflanzliche Welt.

 

Die Topfpflanze interagierte mit dem Geschrummel aus meiner Drone und zeigte dies in der Intensität wie sie die Taikos bediente. Mein erstes Duett mit einer fremden Gattung. Die Ergebnisse dieser Interaktion sind leider (bis jetzt-meine Studien laufen noch) nur wenig hörbar und beweisbar.

Die Diskussion zu meiner kühnen Behauptung „Pflanzen interagieren musikalisch“ sei ab jetzt in den Kommentaren eröffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.